Schools in Motion

Konzept

Konzept

Das Projekt „Schools in Motion" ist ein werte- und haltungsförderndes Projekt- und Aktionsnetzwerk für Jugendliche ab 12 Jahren, das mitunter in Kooperation mit dem Standort Schule funktioniert. Schülerinnen und Schüler können hier freie oder begleitete Projekte erstellen und durchführen, deren Komplexität von der Planung und Umsetzung eines „Schüler-Kiosks“ bis hin zur komplexen Organisation eines selbst organisierten Schüler- Festivals gehen kann. Ein Hauptaugenmerk liegt dabei auf einer kooperativen Arbeitsweise und der Zurverfügungstellung entsprechender Werkzeuge dafür sowie auf der Ableitung von Leitfäden, die einen Wissenstransfer für nachfolgende Projekte ermöglichen. Im Rahmen des Projektkonzeptes wird auch auf die Förderung und Weiterentwicklung ethischer Haltungen und demokratischer Werte (im digitalen Raum) eingegangen.

Als ethische Projektplattform verknüpft das neue Netzwerk die vorhandenen Projekte junger Menschen in ihren Städten sowie an ihren Schulen und gibt als Aktions- und Ideenplattform konkrete, neue Impulse zur selbstständigen Gestaltung der eigenen soziokulturellen Umwelt. Kernziel ist es, neue Projektimpulse auf Basis eines konstruktiven Austauschs unter Wahrung demokratischer Grundsätze zu ermöglichen, bei dem sich die verschiedensten Jugendlichen auf Augenhöhe miteinander begegnen können. Dabei entsteht auch die Verknüpfung von neuen Macherinnen und Machern mit bereits erfahrenen Akteuren und Multiplikatoren (Austausch und Wissenstransfer).

Ansprechpartner

Philipp Batroff

Phillip@batroff[at]ensible.de

T +49 1774137327

scroll up