Jugendkunstgalerie - Freestyle NRW

Referenzen

Referenzen

„Dieses Fotografieprojekt hat den Schülerinnen und Schülern Abwechslung,
Motivation und neue Entdeckungsmöglichkeiten in das eher triste Lockdown-Leben gebracht. Mit viel Begeisterung begeben sich viele der Jugendlichen nun mit einem ganz anderen Blick auf Entdeckungstouren in ihrem Alltag und fangen dabei tolle Momente ein.“

- Lehrerin, anonym

 

„Der FreeStyle Fotographe-Workshop ist ein informativer, anschaulicher Workshop, der neue Einblicke in die Welt der Fotographe auf Augenhöhe der Schüler:innen bietet. Mit wenigen Mitteln können sie neu erlernte Techniken mit ihren Smartphones sofort umsetzen und bekommen wertschätzendes Feedback von Fotograf:innen.“

- Anne Wißkirchen und Anna-Lena Krämer, Lehrerinnen der Marienschule in Brilon

 

„Gerade in diesem Schuljahr, in dem so vieles, was normalerweise auch im Bereich der Kunst unser Schulleben bereichert, nicht möglich war, ist das Projekt von Ensible ein großer Gewinn für die beteiligten Jugendlichen,“ „Die Ergebnisse sind wirklich sehr beeindruckend und zeugen von einer sehr professionellen Anleitung in den Workshops.“

- Wolfgang Arnoldt, Schulleiter Gymnasium Kreuzau

 

„Für die Jugendkultur bei uns im ländlichen Raum stellt dieses Projekt einen sehr wertvollen Impuls da, den wir gerne unterstützen. Es wäre schön, wenn diese Jugendkunstgalerie in Zukunft eine Fortsetzung bei uns finden würde."

- Ingo Eßer, Bürgermeister Kreuzau

 

„Das Projekt bietet den Jugendlichen die wichtige Möglichkeit, ihre Gedanken, Emotionen und Botschaften nach außen zu tragen und gesehen zu werden. Hier wurden schließlich die Voraussetzungen geschaffen, die eigene Welt mittels Fotografie nochmals aus anderen, ungewohnten Perspektiven zu betrachten, die eigene Umgebung neu zu entdecken und den eigenen Fokus zu ändern – all dies sind Kompetenzen, die sich nicht nur auf die Fotografie, sondern auch auf das gesamte Leben beziehen lassen.“

- Janina Loose, Kunstlehrerin am Gymnasium Kreuzau

 

„Mit Kunst verbinde ich Freheit, Kreativität, Individualität, den Mut, eigene Wege zu gehen. Dies alles steht für mich insbesondere auch für die Jugend. Wer, wenn nicht die Jugend sollte frei und kreativ sein, sich ausprobieren und eigene, individuelle Wege gehen können. Dies alles zeigt sich hier in den vielfältigen Werken der Jugendkunstgalerie. Jugend und Kunst sind zwei wichtige Säulen für eine positive und zulunftsorientierte Stadtenticklung. Deshalb danke ich allen jungen Künstlern und dem Projektteam vom Ensible für das Engagement.“

- Michael Beckmann, Bürgermeister Winterberg

Ansprechpartnerin

Dorothea Hudaszek

Dorothea.hudaszek[at]ensible.de

T +49 1786298010

scroll up