YOUTH & ARTS CULTURE

Kulturelle Möglichkeiten für junge Menschen schaffen

Jetzt mitmachen       Login Jury

Bocholt bleibt Bunt

In Zeiten von Globalisierung und Migration sind Werte wie Toleranz, Akzeptanz und Empathie so wichtig geworden wie noch nie zuvor. Menschen aus aller Welt bewegen sich auf dem Globus und stoßen immer wieder auf Mauern. Die Mauern, die wohl am schwierigsten zu überwinden sind, finden wir jedoch nicht als „physische Mauer“ vor, sondern als Hürde in den Köpfen der Menschen.

Um einen wichtigen Schritt in Richtung von mehr Toleranz, Akzeptanz und Empathie zu machen, haben wir gemeinsam mit Menschen zwischen 12 und 27 Jahren einige Videokonferenzen zum Thema Rassismus durchgeführt. In diesen Dialogen haben die Teilnehmenden versucht, die „unsichtbaren“ Mauern der heutigen Gesellschaft abzubilden und Wege diskutiert, wie diese Hürden Stück für Stück abgebaut werden können und, was es dafür braucht. Wir haben dabei mit Menschen gesprochen, die bereits selbst mit diesen Mauern zu kämpfen hatten, sowie jungen Menschen aus Bocholt und ganz NRW, die einen Impuls gegen Rassismus und für Solidarität setzen wollen. Hier können Sie einige der Konferenzergebnisse einsehen. 

Begleitend zu den Konferenzen fand zudem eine Online-Umfrage der Bocholter Bevölkerung zum Thema "Rassismus" statt, die klar herauskristallisierte, dass die meisten Bocholter Bürgerinnen und Bürger sich mehr Akzeptanz, Toleranz, Respekt und Empathie für- und miteinander wünschen. Auch diese Ergebnisse fanden ihren Platz innerhalb der Videokonferenzen und konnten somit als weiterführende Diskussionsgrundlage dienen.

Die Videokonferenzen fanden unter den Teilnehmenden einen positiven Anklang, sodass wir uns dazu entschieden haben, das Format regelmäßig unter verschiedenen Themenschwerpunkten fortzuführen und die Diskussionsrunde durch noch mehr Teilnehmende und Experten zu den verschiedensten Fachgebieten zu erweitern.

 

Zur Umfrage: www.bocholt-bleibt-bunt.de

scroll up